Werden Sie aktiv!

Beispiel für Wildpflanzenansaaten in der Stadt: Verkehrsinsel in Erfurt im Juni 2013 (Foto: A. Kirmer)

Werden Sie aktiv und leisten Sie einen Beitrag zu mehr Arten- und Blütenvielfalt in der Kulturlandschaft. Profitieren Sie von artenreichen mehrjährigen Säumen und Feldrainen, z.B. als

Landwirt, durch die Förderung von Bestäubern und Nützlingen, Schutz vor Wind- und Wassererosion oder durch die Schaffung von Pufferstreifen. Wenn auf Betriebsflächen wildkräuterreiche mehrjährige Blühstreifen mit standortangepassten Saatgutmischungen anlegt werden, sind sie in einigen Bundesländern als Agrarumweltmaßnahme förderfähig.


Imker, durch ein reichhaltiges Pollen- und Nektarangebot und lange Blütezeiträume.


Jäger, durch  Schaffung von Nahrungsbiotopen und Rückzugsräumen z.B. für Niederwild (v.a. nach der Ernte).


Stadt oder Kommune, durch die Erhaltung der regionalen Artenvielfalt und Verbesserung der Lebensqualität (Erholung). Eine Umsetzung kann auch im Rahmen von Kompensationsmaßnahmen erfolgen.

Interessensgemeinschaft oder Privatperson, in dem Sie ihr direktes Lebensumfeld attraktiv und nachhaltig gestalten.